Memobase

Memobase ist das Kernprodukt von Memoriav, dem Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz. Als Netzwerk organisiert, betreut und unterstützt der Verein Projekte zur nachhaltigen Sicherung von Bild- und Tonbeständen in Zusammenarbeit mit Schweizer Gedächtnisinstitutionen und macht diese Bestände via Memobase zugänglich.

Mit dem Aufschalten der neuen Memobase (Beta-Version) im Oktober 2012 ist das Informationsportal Memobase entscheidend weiterentwickelt worden. Die neue Memobase ermöglicht zurzeit den Zugang zu über 70'000 audiovisuellen Dokumenten aus 13 Schweizer Gedächtnisinstitutionen. In dieser Beta-Phase kommen laufend weitere Bestände hinzu. Für inhaltliche Recherchen steht nach wie vor die bisherige Memobase zur Verfügung.

Mit der bisherigen Memobase sind in den Bereichen Ton/Radio, Film und Video/TV vor allem Metadaten zugänglich. Es gehört zu den obersten Prioritäten von Memoriav im Rahmen der Weiterentwicklung der Memobase (Memobase+), schrittweise den Zugriff auf die Inhalte möglich zu machen. Aus urheberrechtlichen Gründen wird dies allerdings nur im Streaming-Modus an dafür bestimmten Standorten und Arbeitsplätzen möglich sein

Memobase enthält die Metadaten von 303'166 audiovisuellen Dokumenten (Stand: März 2011) aufgeteilt nach den Bereichen:

*  Foto:                        38'807 (13%)   
*  Ton/Radio:               77'301 (25%)
*  Film:                          8'337 (3%)
*  Video/TV:               176'880 (58%)
*  Mixt (Video/Radio):     1'841 (1%)

Weitere Informationen zu den Beständen, die in MEMOBASE erfasst sind, finden Sie in der Rubrik Bestände .

>>  Zur Suche in der bisherigen Memobase