Memoriav


Bümplizstrasse 192
CH - 3018 Bern

Tel. 031 380 10 80
Fax 031 380 10 81

info@memoriav.ch
www.memoriav.ch

 
  FILM: laufende Projekte
   
 

ERHALTUNG VON NITRATFILMEN (HELVETICA) DES SCHWEIZERISCHEN FILMARCHIVS
Dauer des Projekts: ab 1993, laufend
Zuständige Institution: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne
Zum Projekt: Ziel des Projekts ist es, das filmische Kulturguts der Schweiz vor dem Zerfall zu bewahren.

BESCHREIBUNG / LISTE DER RESTAURIERUNGEN UND KOPIEN

FILME IM STAATSARCHIV BASEL-STADT (PROFIS)
Dauer des Projekts: ab 2009, laufend
Zuständige Institution: Staatsarchiv des Kantons Basel-Stadt, Basel
Zum Projekt: Der Bestand von 413 Filmen im 16mm und 9.5mm Format ist staatlicher und privater Provenienz und dokumentiert hauptsächlich die Rheinschiffart, den Basler Zoo, Leben, Beruf und Familie des Basler Schauspielers Karl-Robert Schäfer sowie in kleinerem Umfang die Verkehrsabteilung der Kantonspolizei (Verkehrserziehung) und den Bau der Dreirosenbrücke 1933. Ziel des Projekts ist die Analyse von Zustand und Inhalt der Filme, um die notwendigen Erhaltungsmassnahmen ergreifen zu können und die Filme zugänglich zu machen.
Zugang: Staatsarchiv des Kantons Basel-Stadt, Basel

"ARMAND SCHULTHESS: J'AI LE TÉlÉPHONE" (1974) VON HANS-ULRICH SCHLUMPF
Dauer des Projekts: ab 2008, laufend
Zum Projekt: Restaurierung des Dokumentarfilms (16mm), der Hans-Ulrich Schlumpf über das 1973 grösstenteils zerstörte Werk des Künstlers Armand Schulthess (1901-1972) drehte.
Vorgesehener Zugang: Publikation einer Monographie über Armand Schulthess und einer DVD des Films

16MM FILME DES IKRK IM SCHWEIZERISCHEN FILMARCHIV
Dauer des Projekts: ab 2008, laufend
Zuständige Institution: Internationales Komitee des Roten Kreuzes IKRK, Genf
Zum Projekt: Die 16mm Filme dokumentieren die Aktivitäten des IKRK zugunsten der Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen, vor allem Konflikte der Dekolonisation und Bürgerkriege, in den Jahren 1950-1980.
Das Projekt ist auf mehrere Jahre angelegt, wobei jährlich 15 bis 20 Titel entsprechend ihrer Dringlichkeit bearbeitet werden sollen. Als erste werden die Bestände Biafra (9 Titel, 56 Büchsen) und Jemen (10 Titel, 39 Büchsen) bearbeitet. Zurzeit ist das IKRK-Archiv bis zum Jahr 1965 öffentlich zugänglich, in den nächsten Jahren wird es voraussichtlich bis 1970 geöffnet werden, so dass auch die in diesem Zeitraum produzierten Filme der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können.
Arbeiten: Expertise, Auswahl, Erhaltungsmassnahmen und Transfer auf Beta D, Katalogisierung.
Vorgesehener Zugang: Archiv des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes IKRK, Genf

DER KÜNSTLERISCHE FILM IN DER SCHWEIZ 1950-1988
Dauer des Projekts: ab 2008, laufend
Zuständige Institution:
Zürcher Hochschule der Künste, Departement Darstellende Künste und Film, Institute for the Performing Arts and Film IPF, Zürich
Zum Projekt:
Erfassung von Beständen des künstlerischen und experimentellen Films in der Schweiz in der Zeit von 1950 bis 1988. Erhaltung einer repräsentativen Auswahl dieser Filme (ca. 16 Titel), Schaffung eines Zugangs.
Arbeiten: Konservatorische Sicherungsmassnahmen (Analyse, Reinigung, Wiederherstellung der Originalträger) bei ausgewählten Filmen, Herstellung neuer Kopien.
Vorgesehener Zugang: Zürcher Hochschule der Künste, Departement Darstellende Künste und Film, Institute for the Performing Arts and Film IPF, Zürich

AUS PRIVATEN ARCHIVEN - AMATEUR-FILME AUS DER SURSELVA
Dauer des Projekts: 2002 Vorprojekt; ab 2004, laufend
Zuständige Institution: Museum Regiunal Surselva, Ilanz
Zum Projekt: Projekt zur Sicherung privater 16mm Amateurfilme in der Region Surselva. BESCHREIBUNG

CINE-JOURNAL SUISSE I, 1923-1936
Dauer des Projekts: Vorstudie: 1997-1998; Restaurierung: ab Juni 2000, laufend
Zuständige Institution: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne
Zum Projekt: Inventarisierung und Restaurierung des ersten Ciné-journal suisse, welches die frühen Film-Aktualitäten der Schweiz auf nationaler und internationaler Ebene vermittelte.

BESCHREIBUNG

       
       
 

Nitratfilme, 35mm.
Foto: Schweizerisches Filmarchiv

 
   
 

 

  FILM: abgeschlossene Projekte
 

 

DOKUMENTARFILME VON RAYMOND SCHMID
Dauer des Projekts: 2008, abgeschlossen
Zuständige Institution:
Mediathek Wallis, Martigny
Zum Projekt:
Die Filme des Fotografen und Filmemachers Raymond Schmid auf 16mm (120 Titel), 9,5mm (16 Titel), 8mm (8 Titel) und super 8mm (6 Titel) dokumentieren politische und kulturelle Ereignisse, religiöse und weltliche Feste und den Alltag im Wallis zwischen 1930 und 1950. Arbeiten: Erhaltungsmassnahmen, Kopien einer Auswahl von Filmen.
Zugang: Recherchen: Katalog des Réseau des bibliothèques de Suisse occidentale RERO und Website der Mediathek Wallis
Publikation: Teilweise Edition in der DVD-Reihe "Le Valais dans l'objecif du cinéma amateur".

AUDIOVISUELLER BESTAND SUCHARD
Dauer des Projekts: 2007-2008, abgeschlossen
Zuständige Institution: Bibliothèque de la Ville de la Chaux-de-Fonds, Département audiovisuel
Zum Projekt: Der audiovisuelle Bestand Suchard besteht aus sechs Nitratfilmen und 500 U-Matic-Bändern. Das gesamte Industriearchiv Suchard wurde 1996, als Suchard die Fabrik in Serrières aufgab, dem Kanton Neuenburg übergeben. Der audiovisuelle Teil des Archivs wurde in der Folge dem DAV (Bibliothèque de la Ville de la Chaux-de-Fonds, Département audiovisuel) anvertraut. Dort wurden bereits vier der Nitratfilme gerettet: "Les Désirs" (1925-30); "Sprung Konkurrenz" (vers 1936); "Fabrication" (vers 1937); "Tradition" (vers 1940).
Das Projekt ermöglicht die Erhaltung der beiden Nitratfilme "L'Appel de la Montagne" (1932) und "Au Village du Chocolat" (1948). Eine Auswahl der U-Matic-Bänder mit Werbespots aus den Jahren 1960 bis 1980 wird auf einen digitalen Träger überspielt (1'100 Titel).
Die Erhaltung des Film- wie auch des Fotobestands Suchard (s. Projekte Foto) erfolgt im Rahmen eines umfassenden Ausstellungs- und Publikations-Projekts zur gesamten Sammlung Suchard. Ausstellung: "Le monde selon Suchard", 5.4.2009 - 3.1.2010, Museum für Kunst und Geschichte, Neuenburg.
Zugang: Bibliothèque de la Ville de la Chaux-de-Fonds, Département audiovisuel
Publikationen:
- Zaslawsky Sandrine. Répertoire des fonds archivistiques de la Bibliothèque de la Ville de La Chaux-de-Fonds. Bibliothèque de la Ville de La Chaux-de-Fonds 2007, p. 152-153.
- Le monde selon Suchard, Hauterive: Éditions Gilles Attinger, 2009. ISBN 978-2-940418-03-9

FILMBESTAND MUSEUM FÜR KOMMUNIKATION, BERN
Dauer des Projekts: 2007, abgeschlossen
Zuständige Institution: Museum für Kommunikation, Bern
Zum Projekt: Der Bestand besteht aus 35mm Filmen, 16mm Filmen sowie verschiedenen Videoformaten. Es handelt sich dabei hauptsächlich um Dokumente, die zwischen 1930 und 1998 im Auftrag der PTT von der ehemaligen "PTT-Audiovision" produziert wurden: Institutionelle Filme, Dokumentar-, Bildungs- und Werbefilme. Die Sammlung zeigt die Geschichte der Post, des Post-Transports und der Telekommunikation (inkl. Radio und Fernsehen) und vereinigt die Werke zahlreicher Regisseure, Produzenten und Musiker der Schweizer Filmgeschichte.
Arbeiten: Bestimmung des Zustands der Filme, präventive Erhaltungsmassnahmen an den Originaldokumenten, Inventarisierung, online-Zugang auf der Museums-Website. Auf dieser Grundlage können notwendige Restaurierungsarbeiten bestimmt und ein detaillierter Plan für die mittel- und langfristige Erhaltung des Bestands erarbeitet werden.
Zugang: Museum für Kommunikation, Bern

"FUSSBALL STÄDTESPIEL BERLIN-BASEL 1921"
Dauer des Projekts: 2007, abgeschlossen
Zuständige Institution: Sportmuseum Schweiz, Basel
Zum Projekt: Erhaltung eines der ältesten Kurzfilme der Schweizer Fussball-Geschichte. Dauer: 8 Min. Originalträger: Positivkopie Super 35mm Nitrat. Arbeiten: Internegativ 35mm, Null-Kopie 35mm und Korrekturkopie, Kopien auf Digi-Beta und DVD für den Zugang.
Zugang: Sportmuseum Schweiz, Basel

FILMS PLANS-FIXES
Dauer des Projekts: 2006-2007, abgeschlossen
Zuständige Institution: Association Films Plans-Fixes, Lausanne

Zum Projekt: Erhaltung von Porträtfilmen über Persönlichkeiten aus Kultur, Sport und Politik der französischsprachigen Schweiz und Sicherung des Zugangs zu den Filmen. Arbeiten: Restaurierung der Sepmag-Tonspuren, Kontrolle des 16mm Trägermaterials und Herstellung neuer Digibeta-Master von 160 Filmen.
Publikationen: DVD-Publikationen (www.plans-fixes.ch)

"DER ELEKTRISCHE BETRIEB AUF DER GOTTHARDBAHN" (1922), TEIL I UND II
Dauer des Projekts: 2007, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: SBB Historic - Stiftung Historisches Erbe der SBB, Bern; Historisches Archiv ABB Schweiz, Baden
Zum Projekt: 35mm Kurzfilme, Positivkopien Nitrat, französische und deutsche Untertitel. Arbeiten: Reinigung, Instandsetzung des Originalträgers, Internegativ 35mm, Null-Kopie 35mm, Kopien auf Digi-Beta, Beta SP sowie DVD für den Zugang.
Zugang: Historisches Archiv ABB Schweiz, Baden
Publikation: DVD: Gottardo - il viaggio continua / die Reise geht weiter / le voyage continue. 4 Perlen aus dem Filmarchiv. SBB Historic 2007.

"IM FÜHRERSTAND EINER AE 6/6 ÜBER DEN GOTTHARD" (1957), ZBINDEN-FILM
Dauer des Projekts: 2007, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: SBB Historic - Stiftung Historisches Erbe der SBB, Bern; Staatsarchiv des Kantons Bern, Bern
Zum Projekt: Kurzfilm, 35mm Farb-Negativ, drei Teile. Arbeiten: Erhaltung der Originale, 35mm Positivkopien, Digitalisierung.
Zugang: SBB Historic - Stiftung Historisches Erbe der SBB, Bern; Staatsarchiv des Kantons Bern, Bern

SAMMLUNG KURT BLUM
Dauer des Projekts: Januar 2006 - März 2007, abgeschlossen
Zuständige Institution: Lichtspiel / Kinemathek Bern
Zum Projekt: Erhaltung der Werke des Berner Fotografen Kurt Blum, der zwischen 1956 und 1971 sieben 16mm und neun 35mm-Filme drehte. Grösstenteils handelt es sich dabei um dokumentarische Kurzfilme für Auftraggeber wie die damalige PTT, die Swissair, die EXPO 64 und grosse Industriebetriebe. Daneben drehte und produzierte Blum 1967 den viel beachteten Spielfilm "Rabio - Gedanken eines Strafgefangenen". Blum gab sich als Fotograf nie mit der Rolle des Berichterstatters zufrieden, sondern stellte an seine Filme stets hohe ästhetische Ansprüche. Dies sollte sich auszahlen: "L'uomo, il fuoco, il ferro", Blums erster 35mm-Film, wurde 1962 als erster Schweizer Dokumentarfilm am Filmfestival von Venedig ausgezeichnet. Blums Dokumentarfilm "Hellas" erhielt, neben einer Qualitätsprämie des eidgenössischen Departements des Innern, zahlreiche internationale Auszeichnungen. Arbeiten: Restaurierung der am meisten gefährdeten Originale, Herstellung neuer Negative und Kopien.
Zugang: Lichtspiel / Kinemathek Bern

PRIVATFILMBESTAND PETER A. DALANG
Dauer des Projekts: Dezember 2005 - 2007, abgeschlossen
Zum Projekt: Sicherung des Privatfilmbestands des Zürcher Werbers Peter A. Dalang (1914-2004), welcher 59 8mm-Filme (sw, ohne Ton) aus den Jahren 1938-1961 umfasst. Das Filmmaterial dokumentiert den Privatalltag der Familie, das gesellschaftliche leben der Zürcher Oberschicht, aber auch Naturbeobachtungen. Arbeiten: Herstellung von Master-, Submaster- und Konsultationskopien. Ein zweiter Projektteil besteht in der Vorbereitung eines Antrags für ein Forschungsprojekt zum Bereich Privatfilme beim Schweizerischen Nationalfonds.

NACHLASS RENÉE SCHWARZENBACH-WILLE
Dauer des Projekts: Oktober 2005 - Januar 2007, abgeschlossen
Zum Projekt: Sicherung einer Auswahl von Filmen aus dem Nachlass von Renée Schwarzenbach-Wille. Es handelt sich um Familienfilme aus den Jahren 1929-1940 im Format 16mm, auf Umkehrfilm aufgenommen.
BESCHREIBUNG

"ELEKTRIFIKATION DER SBB I-V" (1924-1926)
Dauer des Projekts: März - Dezember 2005, abgeschlossen
Zuständige Institutionen:
SBB Historic - Stiftung Historisches Erbe der SBB, Bern; Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; reto.ch Sàrl, Ecublens
Zum Projekt:
Erhaltung des fünfteiligen Films aus dem Archiv von SBB Historic. Teil I und II des Films dokumentieren den Bau der Staumauer "La Barberine", Teil III den Bau des 1'300m langen Druckstollens und der Generatorenzentrale Châtelard. Teil IV handelt vom Bau elektrischer Schnellzuglokomotiven, und in Teil V sind Elektrische Züge zu sehen, die durch touristisch erschlossene Landschaften fahren. Gesamtdauer: 83 Min.
Zugang: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne
Publikation: DVD Die Elektrifikation der Schweiz. Eisenbahnen. 1921-1926. SBB Historic / Memoriav 2006.

AV-ARCHIV UNIA
Dauer des Projekts: 2005, abgeschlossen
Zuständige Institution:
Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich
Zum Projekt: Vorprojekt zur Erhaltung und Erschliessung der Filme und Videos der Gewerkschaften SMUV, GBI und VHTL. Der Bestand der UNIA-Vorgängergewerkschaften, der 162 Filmrollen (Azetat- und Nitratfilme) und rund 200 Videokassetten (VHS und U-matic) umfasst, wurde inventarisiert und bewertet.

FILMOGRAPHIE NEUCHÂTELOISE
Dauer des Projekts: 2004-2008, abgeschlossen.
Zuständige Institution: Bibliothèque de la Ville de la Chaux-de-Fonds, Département audiovisuel
Zum Projekt: Ziel der Filmographie ist es, einen Überblick über die gesamte filmische Produktion des Kantons Neuenburg und im Besonderen über die im DAV (Bibliothèque de la Ville de la Chaux-de-Fonds, Département audiovisuel) aufbewahrte Sammlung zu schaffen und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Einerseits wird damit eine Grundlage für Restaurierungsprojekte entstehen, andererseits das öffentliche Bewusstsein für das dokumentierte Kulturgut, beispielsweise auch im Bereich der Industriearchive (Uhrenindustrie, Fonds Suchard), gefördert.
Die Filmographie umfasst:
- die im DAV aufbewahrten Filme, die bezüglich Thema, Regisseur oder Drehort in Zusammenhang mit dem Kanton Neuenburg stehen,
- die neuenburger Filme, die in einer anderen Institution (insbesondere im Schweizerischen Filmarchiv) oder von Privatpersonen aufbewahrt werden,
- die neuenburger Filme, die nicht wieder gefunden werden konnten, aber aus der Sekundärliteratur bekannt sind.
Es ist eine Publikation in zwei Bänden vorgesehen. Band II wird Ende 2010 erscheinen.
Publikation: Joseph, Aude. Neuchâtel - un canton en images. Filmographie tome 1 (1900-1950). Hauterive: Editions Gilles Attinger, 2008. ISBN 978-288256-190-9.

ELLA MAILLART
Dauer des Projekts: 2004-2007, abgeschlossen
Zuständige Institution: Musée de L'Elysée, Lausanne
Zum Projekt: Erhaltung von fünf Filmen (16mm und 35mm), die Ella Maillarts Reisen in Iran, Afghanistan, Indien und Nepal in den Jahren 1939-1957 dokumentieren. Arbeiten: Restaurierung, Herstellung neuer Negative und Positivkopien sowie Konsultationskopien.
Zugang: Musée de L'Elysée, Lausanne

ARCHIV DER ZBINDEN FILM AG
Dauer des Projekts: 2003, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: Zbinden Film AG, Bern; Staatsarchiv des Kantons Bern, Bern
Zum Projekt: Erhaltung und Restaurierung eines Bestands von 36 Filmen der Zbinden Film AG (in Ergänzung eines bereits archivierten Bestands von 114 Filmen) und ihre Vermittlung für die nicht kommerzielle Benutzung durch Konsultationskopien im Staatsarchiv des Kantons Bern.
Zugang: Staatsarchiv des Kantons Bern, Bern

DIE ERSTE FILMAUSBILDUNG IN DER SCHWEIZ: FILMARBEITSKURSE AN DER KUNSTGEWERBESCHULE ZÜRICH 1967-1969
Dauer des Projekts: November 2002 - Januar 2005, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich; Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; Zentrum elektronische Medien VBS, Bern

Zum Projekt: In den Filmarbeitskursen realisierten Autorinnen und Autoren wie Clemens Klopfenstein, Jacqueline Veuve, Luc Yersin, Markus Imhoof, Roman Hollenstein, Jürg Hassler oder Tobias Wyss ihre Erstlinge. Katalogisierung, teilweise Restaurierung und Digitalisierung der rund 35 Kurzfilme, Herstellung von Konsultationskopien.
BESCHREIBUNG
/ LISTE DER FILME

"CINEJOURNAL AU FEMININ" (1980) VON ANNE CUNEO, LUCIENNE LANAZ UND ERICH LIEBI
Dauer des Projekts: April 2002, abgeschlossen
Zuständige Institution: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne
Zum Projekt: Herstellung einer neuen Kopie des Films ab Negativ (1980, s/w und Farbe, 16 mm), da die einzige noch existierende Kopie stark ausgebleicht ist.
Zugang: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; Schweizerisches Bundesarchiv, Bern

"DAS BOOT IST VOLL" (1981) VON MARKUS IMHOOF
Dauer des Projekts: März 2000 - September 2003, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; Swiss Effects, Zürich
Zum Projekt: Erhaltung des Originalmaterials (16mm), digitale Restaurierung der beschädigten Bilder und Herstellung eines neuen Masters (35mm).

BESCHREIBUNG

"HÖHENFEUER" (1986) VON FREDI M. MURER
Dauer des Projekts: 2000, abgeschlossen
Zum Projekt: Unterstützung der Herstellung eines neuen Masters.

Zugang: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; Verleih: Bernard Lang Distribution, Freienstein

ERHALTUNG DES IM SCHWEIZERISCHES FILMARCHIV GELAGERTEN BESTANDS DES IKRK
Dauer des Projekts: 1999-2005, abgeschlossen
Zuständige Institution: Internationales Komitee des Roten Kreuzes (IKRK), Genf
Zum Projekt: Restaurierung von 73 Nitrat- und Diacetatfilmen des IKRK, welche die Tätigkeit der Organisation vom Ersten Weltkrieg bis anfangs der 50er Jahre dokumentieren.
BESCHREIBUNG
/
LISTE DER RESTAURIERUNGEN

ATELIER ZERODEUX
Dauer des Projekts: 1999 (Entwicklungsphase), abgeschlossen
Zuständige Institution: Association Atelier Zérodeux, Lausanne
Zum Projekt: Ein audiovisuelles Gedächtnis der Expo.02 wird geschaffen. Dauer: Dezember 2000 - Frühjahr 2003.
BESCHREIBUNG

"HOCHAKTUELLES BEIPROGRAMM" - DIE FILME DES RAPPERSWILER KINOUNTERNEHMERS WILLY LEUZINGER
Dauer des Projekts: Dezember 1998 - Dezember 2006, abgeschlossen
Zum Projekt: Restaurierung der Filme von Willy
Leuzinger (1878-1935).
Es handelt sich um etwa 75 originale Nitratpositive von Kurzfilmen im Kinoformat 35mm. Die Filme wurden zwischen 1922 und 1929 bei öffentlichen Anlässen in der Zentral- und Ostschweiz gedreht. Arbeiten: Inventarisierung, Erstellung der Restaurierungsdossiers, Recherchen, Restaurierungen, Vermittlung.
BESCHREIBUNG
/ WERKVERZEICHNIS

"MORLOVE - EINE ODE AN HEISENBERG" (1986): RESTAURIERUNG DES FILMS VON SAMIR
Dauer des Projekts: Dezember 1998 - Februar 1999, abgeschlossen
Zuständige Institution:
Dschoint Ventschr Filmproduktion, Zürich
BESCHREIBUNG

FILME ZUR SCHWEIZERISCHEN ARBEITERBEWEGUNG: DER BESTAND DER SABZ-CSEO
Dauer des Projekts: Oktober 1998-2006, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: Schweizerisches Bundesarchiv, Bern
; Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne
Zum Projekt: Seit den 20er Jahren kam dem Medium Film in der Tätigkeit der Gewerkschaftlichen Bildungszentrale eine zentrale Rolle zu. Die Filme wurden inventarisiert und wenn notwendig restauriert.

BESCHREIBUNG

"WER EINMAL LÜGT ODER VIKTOR UND DIE ERZIEHUNG" (1974): NEUE KOPIE DES FILMS VON JUNE KOVACH
Dauer des Projekts: Herbst 1998 - Dezember 1998, abgeschlossen
BESCHREIBUNG

GOLDDIGGERS OF '98
Dauer des Projekts: 1997-1999, abgeschlossen
Zum Projekt: Erstellen einer Filmographie und eines Inventars des dokumentarischen Filmschaffens der Schweiz 1895-1965.
BESCHREIBUNG / Schlussbericht [.pdf] (in Französisch)

AMATEUR-FILME BEI TELEVISIONE SVIZZERA DI LINGUA ITALIANA
Dauer des Projekts: 1997-1998, abgeschlossen
Zuständige Institution: Televisione svizzera di lingua italiana, Lugano
Zum Projekt: Katalogisierung von 8mm- und 16mm-Filmen - Zeugen des Alltagslebens in der italienischsprachigen Schweiz aus der Zeit zwischen 1930 und 1950.
BESCHREIBUNG

"A DIARY" (1982) VON DIETER ROTH
Dauer des Projekts: 1997, abgeschlossen
Zuständige Institution: MAC Galeries contemporaines des musées de Marseille
Zum Projekt: Restaurierung der Film-Installation.

BESCHREIBUNG

"SAN GOTTARDO" (1977): RESTAURIERUNG DES FILMS VON VILLI HERMANN
Dauer des Projekts: 1997, abgeschlossen
Zuständige Institution:
Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne
Zugang: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne

"LA SALAMANDRE" (1971) : RESTAURIERUNG DES FILMS VON ALAIN TANNER
Dauer des Projekts: 1996-1999, abgeschlossen
Zuständige Institutionen:
Filmograph SA, c/o CAB Productions SA, Lausanne
BESCHREIBUNG

BEGLEITPROJEKT "SCHWEIZER FILMWOCHENSCHAU 1940-1975"
Dauer des Projekts: 1999-2000
Zum Projekt: Befragung ehemaliger Filmwochenschau-Mitarbeiter; Recherche nach historisch interessantem Material; Erstellen eines Verzeichnisses der schriftlichen Quellen zur Geschichte der Schweizer Filmwochenschau.
BESCHREIBUNG / Liste der Interviews / Schlussbericht [.pdf]
Chronik der Schweizer Filmwochenschau [.pdf]

SCHWEIZER FILMWOCHENSCHAU, 1940-1975
Dauer des Projekts: 1996-1998, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: SRG SSR idée suisse / Schweizer Fernsehen DRS / Télévision suisse romande; Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; Schweizerisches Bundesarchiv, Bern
Zum Projekt: Erhaltung eines bedeutenden Kernstückes der politischen Information der Schweiz.
Zugang: Schweizerisches Bundesarchiv, Bern; Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; Recherchen via Memobase
Publikationen: DVD: Die Schweizer Filmwochenschau erzählt… Expo 64, die Landesausstellung von 1964 in Lausanne, Cinémathèque suisse Lausanne, 2005. DVD: Die Schweizer Filmwochenschau erzählt… Die Schweiz fliegt. Die Zivilluftfahrt von 1940 bis 1975, Cinémathèque suisse Lausanne, 2005.

FILME DER SCHWEIZERISCHEN GESELLSCHAFT FÜR VOLKSKUNDE: KOPIE UND VERBESSERUNG DES ZUGANGS
Dauer des Projekts: 1996-1997, abgeschlossen
Zuständige Institution: Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde, Basel
Zum Projekt: Die Abteilung Film der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde hat in rund 80 Filmen im 16mm-Format die Alltagskultur der Schweiz im 20. Jahrhundert dokumentiert.
BESCHREIBUNG

RESTAURIERUNG DER SAMMLUNG JOLY-NORMANDIN
Dauer des Projekts: 1996-1997, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; Schweizer Kameramuseum, Vevey
Zum Projekt: Bei der Sammlung Joly-Normandin handelt es sich um 15 Kurzfilme aus dem Jahr 1896.
BESCHREIBUNG
Zusammenfassender Bericht und Liste der Filme des Fonds Joly-Normandin

RESTAURIERUNG DER SAMMLUNG BALISSAT
Dauer des Projekts: 1996, abgeschlossen
Zuständige Institutionen: Schweizerisches Filmarchiv, Lausanne; Schweizer Kameramuseum, Vevey
Zum Projekt: Die Sammlung Balissat besteht aus 15 Filmen und enthält unter anderem unbekannte und verloren geglaubte Filme von Meliès.

BESCHREIBUNG
Liste der Filme des Fonds Balissat, 1899-1900

 

   
 
Copyright Memoriav 2000 / Letzte Aktualisierung : 14.12.2009